Dörrautomaten günstige Preisklasse

-für unsere Rohkostpizza, -Burger, –Cinnamonbuns und vieles mehr aus der Welt der Raw-Gourmet-Küche

In der Gourmet-Rohkost-Szene geht gar nichts ohne ein Trockengerät: Speisen unter 42 Grad zu trocknen sorgt entweder für wirklich trockene und crunchige Snacks, oder einfach für eine Geschmackskonzentration ohne Austrocknung. So zum Beispiel bei unseren Pilzburgern. Ja, in diesem Segment gibt es Dehydratoren, die so viel kosten wie ein Kleinwagen. Aber es geht auch ganz gut mit günstigeren Geräten.

Mit einem Dehydrator halten wir über lange Zeit eine konstante Temperatur: Das macht ihn auch für das Joghurtmachen und für die Arbeit mit Koji-Reis und generell für Fermentation interessant

Mit welchem Dehydrator arbeiten wir selber?

Wir haben selber den Vorgänger vom hier vorgestellten Klarstein-Modell und sind damit sehr zufrieden. Unser erstes Gerät hatte in der Mitte ein Loch (für die Wärmeverteilung) und das ist für die Trocknung von „unzusammenhängenden Stückchen“ ganz gut, aber für Pizzen und Teige gar nicht geeignet. Es ist außerdem wichtig, dass ein Dörrautomat gleichmäßig trocknet: „vorne noch nass ist aber hinten furztrocken“ bringt wenig Gourmet-Freude. Zum Schluss muss ein Dörrautomat schlicht die Temperatur gemäß Vorwahl über mehr als 10 Stunden stabil halten können. Die folgenden Dörrautomaten können das und sind weitgehend schadstoff-frei.

Dörrautomat

Klarstein Dörrautomat

Dieses Klarstein Modell hat Metallgitter. Da es kein Edelstahl ist, würden wir den Einsatz von Backpapier empfehlen: So machen wir es.  Klarstein punktet mit einem guten Preis und mit gleichbleibender Temperatur (für Rohkost wichtig). Er trocknet Obst und Gemüse gleichmäßig und in schnellem Tempo. Mit 500 Watt Heizleistung sorgt er dafür, dass kein Wasser in den Lebensmitteln verbleibt. Die Temperatur ist von von 35 – 70 °C einstellbar und die programmierbare Zeitschaltuhr kann bis zu 19 Stunden leisten. Es kriegt 4,7 aus 5 Sternen auf Amazon.

Dörrgeräte günstige Preisklasse

BioChef Arizona Sol: Testsieger aus BPA freiem Kunststoff und Edelstahl

BioChef ist die Eigenmarke von Vitality 4 Life, ein Unternehmen das sich in der Kategorie „gesundheitsfördernde Küche“ einen Namen gemacht hat. Dieses Gerät ist der Sieger im Test „Dörrgeräte 01/2020“ des Portals Vergleich.org. Wieder haben wir einen 500 Watt Motor, 6 Etagen, einen programmierbaren Timer (bis zu 19,5 Std.), gleichmäßige und effektive Dörrung und die Wahl zwischen 35-70 Grad. Das Material ist BPA frei (Innen- UND Außengehäuse!) und die Einschübe aus Edelstahl. Dazu gibt es noch  1x Anti-Haft Folie, 1x feinmaschige Einlegematte, 1x Tropf-Auffangblech, deutschen Kundenservice UND 3 Jahre Herstellergarantie obendrauf! Auf Amazon kriegt der Testsieger 4,6 von 5 Sternen!

Dörrgeräte günstige Preisklasse

Aicook Dörrgerät: BPA frei & Etagen aus Edelstahl

Dieses Gerät ist das Teuerste von den 3 vorgestellten Geräten: mit etwas steigendem Preis wird das Material auch hochwertiger: BPA frei ist das Aicook Gerät und Etagen aus Edelstahl. Dazu LED-Anzeige mit Temperaturregler von 35-70 Grad. Das Dörrgerät hat 6 Etagen und ein gutes Luftzzugsystem für gleichmäßiges Dörren. Die Motorleistung von 500 Watt sorgt für gründliches Trocknen und die programmierbare Zeitschaltuhr sorgt für bis zu 19.5 Stunden Dörrzeit. Es ist zudem gefühlt etwas leiser als das Klarstein Gerät. Auf Amazon kriegt es 4,3 von 5 Sternen.