Project Description

Indischer Nougat (Laddhu) ist ein echter Treat: Cremig, süß und nussig. Die Basis besteht aus Kichererbsen! Lustig ne? Es ist wirklich einfach zu machen (und schmeckt kein bisschen nach Hülsenfrüchten), also lass uns nicht um den heißen Brei reden, sondern gleich zum Nougat kommen…

Kategorie

Dessert

Küche

Indisch

Aufwand

gering

SOCIAL

@pflanzenteller

ZEITAUFWAND

Zubereitung 15 min./

Abkühlzeit 20 min

FREI VON

Gluten, Hefe, Mais, Laktose, Ei, Raps, Soja, Zucker und sonstigen Bullshit

Comfort Food in der Clean-Variante: Indischer Nougat

  • Küche: Indische Nachspeise

  • Zubereitung: 15 min

  • Kühlzeit: 20 min

  • Glutenfrei

  • vegan

  • Mais-, Soja-, Zucker- und Rapsfrei

  • Keine Ersatzprodukte

  • Hefefrei

DAS BRAUCHST DU FÜR 4 PERSONEN
  • 100 g Kokosöl

  • 100 g Kichererbsenmehl

  • 60 g Kokosblütenzucker

  • 50 g Kokosraspeln

  • 2 EL Rosenwasser

  • 2 EL Rosenwasser

  • 1/2 Zitrone, Schale

ANLEITUNG
  • schmelze das Kokosöl in einem Topf auf kleiner Flamme

  • gib das Kichererbsenmehl dazu unter ständigem Rühren und röste es, bis es leicht bräunlich geworden ist (ca. 5 min)

  • füge nun den Kokosblütenzucker hinzu und röste 5 Minuten weiter (und rühre fleißig)

  • nimm den Topf vom Herd und rühre die restlichen Zutaten hinein (Rosenwasser, geriebene Zitronenschale und Kokosflocken)

  • gieße die noch warme Masse auf ein Backblech (darunter Backpapier), streiche sie glatt und max. 1 cm hoch und lasse ca. 20 Minuten im Kühlschrank abkühlen. Dann kannst du den Nougat in kleine Würfeln schneiden und servieren

Laddhu
SERVIERTIPP

Mit einem Mango-Lassi und frischen Beeren, wird aus der Süßigkeit eine überzeugende Augen- und Gaumenweide.

Guten Appetit, ihr friedlichen Köche!

Falls du ein Bild postest, dann benutze gerne den Hashtag  #pflanzenteller und schreibe unten gerne für uns eine Bewertung